Skip to main content

Der Marder in Rostock

Ihr Partner für Marderabwehr / Mardervergrämung in Rostock und Umgebung!

Mardervergämung

Wussten Sie schon, dass…

… Steinmarder Reviere von bis zu 200 Hektar beanspruchen, während sie sich in städtischen Gebieten tagsüber in unterschiedlichen Hausdächern ausruhen? Diese nachtaktiven Einzelgänger paaren sich lautstark im Sommer und haben 2 – 4 Jungtiere, die nach vier Monaten ausgewachsen sind. Trotz einer potenziellen Lebensdauer von bis zu 18 Jahren in Gefangenschaft, liegt ihre Lebenserwartung in der Wildbahn meist bei nur drei bis vier Jahren.

Steinmarder sind Allesfresser und ernähren sich unter anderem von Mäusen, Ratten, Hasen, Vögeln, Steinobst, Beeren und Insekten.

Marder verschleppen manchmal ihre Beute in Hausdächer und können dort auch Kot (Losung) hinterlassen. Der Marderkot unterscheidet sich von Katzenkot durch die vielen enthaltenen Kerne und Samen. Oft sind Dachböden und Dachkästen betroffen.

Marder sind Materialschädlinge

Steinmarder sind geschickte Kletterer, die mithilfe von Pflanzen und Regenleitungen auf Hausdächer gelangen. Dort suchen sie Schwachstellen, um ins Innere zu dringen, unabhängig vom Haustyp. Einmal im Dach, beschädigen sie die Isolierung und Dampfsperre, bauen Laufröhren und verschieben Dämmmaterial. Die Mineralwolle zeigt oft trampelpfadähnliche Bereiche durch den Marder. Schäden können so gravierend sein, dass die gesamte Dämmung ersetzt werden muss, was sehr kostenintensiv werden kann.

Oft stellt sich die Frage, ob Marder getötet werden dürfen

Marder unterliegen dem Bundesjagdrecht und dürfen nur von Berechtigten gefangen oder getötet werden. Das Vertreiben von Mardern aus Hausdächern ist erlaubt, wobei das Tierschutzgesetz und die Schonzeit,  die von März bis Mitte Oktober anhält, zu beachten sind. In der erlaubten Zeit können Marder mit geruchsbasierten, akustischen oder anderen nicht schädlichen Mitteln vertrieben werden. Nach erfolgreicher Vergrämung sollten die Eintrittsbereiche mardersicher verschlossen werden.

Schonzeiten der Marder – Hier eine Übersicht

 

Wir übernehmen die Marderabwehr / Mardervergrämung in Rostock und Umgebung!

Wir sind in Rostock und Umgebung für Sie gerne tätig, wenn in Ihrem Hausdach ein Marderbefall aufgetreten ist. Bei einer Inspektion werden die Aufstiege des Marders auf das Hausdach und die Einstiege in das Dach gesucht und die beste weitere Vorgehensweise mit Ihnen besprochen. Falle die Schonzeit vorüber ist führen wir Vergrämungen gegen den Marder durch und reinigen auch erreichbare Dachbereiche von Marderkot. Aufstiege können von uns, zum Beispiel mit Marderabwehrgürteln, gesichert werden.

Marderabwehr